Logo EFG

Wort für die Woche

Hier werden nach dem jeweiligen Gottesdienst Zusammenfassungen, Hauptgedanken, Fragen und Tipps der jeweiligen Predigt in unregelmäßiger Reihenfolge eingestellt.

19.05.24 (Pfingsten) Die Erfüllung mit dem Heiligen Geist (Epheser 5, 18) - Pastor Rainer Platzek

1. Lasst euch ständig mit dem Hl. Geist erfüllen!

   Die ERfüllung ist nicht unser Werk und Verdienst, sondern Gottes gnädiges Geschenk. Die           Erfüllung findet immer und immer wieder statt, wie beim Tanken eines Autos! Und zwar im         Gebet.

2. Erfüllung bedeutet: Dem Hl. Geist Raum und Gestaltungsmöglichkeit in seinem Lebenshaus         geben, nicht nur Gastrecht! Also eine Übergabe von Keller, Fernsehzimmer, Hobbyraum,               Arbeitszimmer, Küche oder Schlafzimmer. Was darf der Hl. Geist dort jeweils gestalten?

3. Erfüllung mit dem Hl. Geist geschieht im Gebet - durch Ausatmen und Einatmen: Ich erkenne      und bekenne meine Sünden! Und empfange die Liebe Christi durch die Bitte um den Hl. Geist.

12.05.2024 Was die Entrückung Jesu Christi bedeutet! (Apostelgeschichte 1, 9 - 11) - eine Predigt zu Christi Himmelfahrt - Pastor Rainer Platzek

1. Die Himmelfahrt markiert den Abschluss des Wirkens Christi9 auf Erden.

2. Die Himmelfahrt ist Heimkehr Jesu zum Vater und seine Verherrlichung durch Gott.    

vgl. Philipper 2, 6 - 11

3. Die Entrückung Jesu ist seine Einsetzung zur Rechten Gottes und in seine Herrschaft.

4. Die Bedeutung der Himmelfahrt Jesu für die Gemeinde

    a.) Durch den nach der Entrückung Christi gesandten Heiligen Geist ist Jesus überall und zu             jeder Zeit gegenwärtig.

    b.) Als Gemeinde haben wir den Auftrag, durch Wort und Tat Zeugen des erhöhten Herrn zu             sein.

    c.) Seit der Himmelfahrt haben Gläubige einen Fürsprecher bei Gott, der sie versteht, für sie             eintritt und ihnen hilft.

         vgl., Hebräer 7, 25

    d.) Wir haben eine feste Hoffniung, weil die Himmelfahrt Jesu uns seine Wiederkunft verbürgt.

28.04.2024 Das Leben ist eine Achterbahnfahrt! (Exodus 24, 12 + 13; Markus 9, 2 - 9) - Pastor Rainer Platzek

1. Hinauf auf den Gipfel - das pure Glück

Exodus 24, 19: Mose empfängt auf dem Berg Sinai die 10 Gebote.

Markus 9, 2 - 9: Jesus geht mit drei Jüngern auf den Berg Tabor und wird dort verklärt.

Welche kurzen, glücklichen Momente mit Gott und Menschen kennst Du?

2. Hinab ins Tal - Schmerz und Trauer

Glück können wir nicht festhalten! Die Phasen im Tal sind oft länger als die Glücksmomente. Das Leben im Tal ist mit Schmerz und Trauer verbunden.

Welche Schicksalsschläge haben Dich zu Boden gestreckt? Wie hast Du Dich da gefühlt? 

vgl. Psalm 23, 4: "Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal ..."

3. Das Leben ist eine Achterbahnfahrt - Auf und Ab

Die kurzen Glücksphasen auf dem Gipfel genießen! - Darauf vertrauen, dass auch schmerzvolle Phasen wieder weggehen, vgl. "Nach dem Dunkel kommt ein neuer Morgen", 

Prediger 3, 1: "Alles hat seine Zeit"

Das Auf und Ab des Lebens ist normal! Gott ist bei uns und will uns durchtragen und durchführen.

14.04.2024 Jesus kann dich für seine Mission gebrauchen! (Markus 16, 14 - 16) - Pastor Rainer Platzek

1. Jesus schimpft!

Laut schimpfen ist nicht populär und kommunikativ! Jesus schimpft selten, z.B. bei der Tempelreinigung (Johannes 2, 13 - 25). Jesus schimpft die Jünger aus, weil sie ihm, den Frauen und den Emmaus-Jünger nicht wg. seiner Auferstehung geglaubt haben.

2. Jesus kann trotzdem seine Jünger gebrauchen!

Er lässt sie nicht fallen, schiebt sie nicht ab, sondern gibt ihnen den weltweiten Auftrag zur Mission.

3. Das Evangelium in der ganzen Welt verkündigen!

Alle Jünger sind mit dem Evangelium in die ganze damalige Welt ausgeschwärmt! Heute helfen uns Internet, Soziale Medien, TV, Radio und Schriften zur Verbreitung der Bibel, ebenso ca.  200.000 protestantische und evangelikale MissionareInnen.

4. Nicht nur von Jesus hören, sondern sich auch bekehren!

Nach V. 16 besteht eine Bekehrung zu Christus aus Glaube und Taufe - wie zwei Seiten einer Münze. Bei der Rettung allerdings kommt es nicht entscheidend auf die Taufe an, sondern allein der Glaube zählt (reformatorischer Grundsatz).

29.03.2024 (Karfreitag) - Das Wort vom Kreuz (1. Korinther 1, 18) - Pastor Rainer Platzek

1. Das Kreuz macht Ärger!

2. Das Kreuz ist Gottes Kraft zur Rettung!

3. Das Kreuz ist ein Siegeszeichen!

24.03.2024 Die Passion Christi (3) - Jesu Gefangennahme (Markus 14, 43 - 52) - Pastor Rainer Platzek

1. In einer Situation, in der Gewalt und Friedfertigkeit aufeinanderprallen, ist Jesus ein Vorbildfür Gewaltlosigkeit. Er fügt sich dem Plan Gottes, der das in seinem Heilsplan beschlossen hat.

2. Judas ist der Prototyp für uns Menschen, denn wir alle haben Jesus durch unsere Sünden ins Leiden gestürzt und ans Kreuz gebracht.

3. Niemand bleibt bei Jesus, alle flüchten und versuchen, ihr Leben zu retten. Jesus ist ganz alleine in den schlimmsten Stunden seines Lebens und Sterbens.

10.03.2024 Die Passion Christi (2) - Das letzte Abendmahl (Markus 14, 12 - 25) - Pastor Rainer Platzek

Jesus feiert das Abendmahl mit unvollkommenen, fehlerhaften Jüngern. Keiner war frrei von Sünde. Ich selbst kann nicht sagen, dass ich vollkommen rein bin, denn nur Gott allein erforscht meine Gedanken und kennt mein Herz (vgl. Psalm 139). Auch mit ein paar Reinigungs- und Gebetsritualen ist es nicht getan, denn die kann man auch ohne Herzensbeteiligung erfüllen. - In Jesu Einsetzungsworten steckt auch Gnade drin, nämlich dass er für die Sünden mit seinem Blut bezahlt hat.

25.02.2024 Die Passion Christi (1) - Eine maßlose Verschwendung (Markus 14, 3 - 9) - Pastor Rainer Platzek

Die Wohltat der Frau soll verkündigt werden und in Erinnerung bleiben! Simon, der Aussätzige, war wohl ein von Jesus geheilter Mann, der vielleicht ein Festessen für seine Familie und Freunde feiert. Nardenöl war ein kostbares Parfum, mit dem Könige, aber auch Tote gesalbt wurden. Es galt als Aussteuer für jungverheiratete Töchter als auch als Altersvorsorge. Jesus lässt es sich gefallen, dass die Frau etwas Unvernünftiges tut! Die Wohltat ist wie ein Stern am dunklen Himmel, wenn wir spontan jemand, der es gerade braucht, beschenken. Was können wir Men-schen in Not geben, um sie zu trösten, zu ermutigen, zu helfen? 

11.02.2024 Jesus Christus - einzigartig & unvergleichlich (2): Heiler und Seelsorger - Pastor Rainer Platzek

1. Jesus schaut und hört richtig hin!.

Er war Meister der Wahrnehmung - Joh 5, 1 - 9; Mk 10, 45 - 52; Lk 19, 1 - 10

2. Jesus zeigt echtes Mitgefühl.

Es dreht ihm den Magen um! - Mt 9, 35 - 36a; Lk 17, 11 - 19

3. Jesus heilt, befreit und vergibt!

Joh 9, 6 + 7 u-a-; Joh 11; Mk 1, 23 - 26 + 34; Mk 2, 5 + 9 - 11

28.01.2024 Jesus Christus - einzigartig & unvergleichlich (1): Gott und Mensch - Pastor Rainer Platzek

Jesus ist wesensgleich mit Gott, und  doch war er Mensch!

1. Jesus ist GOTT

a.) Matthäus 3, 17 - Matthäus 16, 16 - Johannes 5, 23 - Johannes 8, 19 - Johannes 20, 28

b.) Seine Göttlichkeit zeigt sich in seinen "Zeichen und Wundern". 

c.) Jesus hat sich auf der Erde beschränkt in seinem Handeln als Gott!

d.) Ich habe keine Zweifel, dass Jesus alles tun kann - er ist allmächtig - Epheser 3, 20

2. Jesus warMENSCH

a.) Er ist als hilfloses Baby zu Weihnachten auf dei Welt gekommen.

b.) Er kannte alle menschlichen Regungen und Gefühle wie Müdigkeit, Traurigkeit, Angst, Versuchungen, Mitleid, sogar Wut.

c.) Als Mensch blieb Jesus - im Unterschied zu uns - ohne Sünde - Hebräer 4, 15

d.) In seiner Menschlichkeit kann Jesus mir nahe kommen und mich verstehen, das ist ein großer Trost.

14.01.2024 Alles in Liebe (1. Korinther 16, 14 - Jahreslosung 2024) - Pastor Rainer Platzek

Trotz aller Unterschiedlichkeit verbindet uns Jesus Christus und der persönliche Glaube an ihn. Seine Liebe soll aus uns heraus zu allen Menschen leuchten. Wir bekommen von Gott die Kraft, auch die Unsympathischen und sogar Feinde zu lieben. 1. Korinther 13 zeigt uns beispielhaft, wie sich Liebe in den Augen Gottes ausdrückt. Ohne diese Liebe ist alles Wissen und Handeln wert-los.

24.12.2023 Das vergessene Geburtstagskind (Jesaja 9, 5) - Pastor Rainer Platzek

Weihnachten mit dem Geburtstagskind Jesus Christus feiern - wie geht das?

1. Die Feier vorbereiten - Wo kommt Jesus beim Weihnachtsabend vor?

2. Dem Geburtstagskind ein Ständchen bringen - Weihnachtslied sing oder Gedicht für Jesus schreiben

3. An die Geburt eriinnern

Die Weihnachtsgeschichte lesen, ein weihnachtliches Hörspiel hören bzw. einen biblischen Weihnachtsfilm schauen

4. Mit dem Geburtstagskind reden

Dankgebete sprechen oder vom Internet herunterladen und vorlesen

5. Geschenke weitergeben an Jesus

Was kann ich Jesus geben? - Zettel schreiben und an den Weihnachtsbaum hängen

6. Sich für die Geschenke der anderen bedanken

7. Noch ein bisschen zusammenbleiben und Gemeinschaft haben

Essen nach der Bescherung - Miteinander spielen

10.12.2023 Wie Sie sich auf Weihnachten vorbereiten können! (Lukas 1, 26 - 38) - Pastor Rainer Platzek

1. Das normale Leben der Maria

° Wie sieht Dein normales Leben im Advent aus? Was ist Dir wichtig?

2. Momente, in denen Gott zu uns redet

° Kennst Du plötzliche Augenblicke, in denen Gott zu Dir geredet hat? Durch einen Engel (in Menschengestalt), durch einen Satz oder ein Bild, das Dir ins Auge springt? Durch ein Lied oder eine alltägliche kleine Begebenheit? Hast Du die leise Stimme Gottes schon mal vernommen?

3. Die unglaubliche Herausforderung

° Welche Konsequenzen einer schwierigen Entscheidungen machen Dir Sorgen? Wovor hast Du Angst? Glaubst Du, dass Gott nichts unmöglich ist?

4. Die demütige Antwort der Maria

° Weihnachten lädt Dich ein, Jesus aufzunehmen und Dich ihm ganz zur Verfügung zu stellen! Dazu ist er geboren!

26.11.2023 - Gott macht uns gewiss! (Taufe) - Pastor Rainer Platzek

1. Gott hat uns gerettet! Das ist uns im Neuen Testament versprochen. (Epheser 2, 8 + 9)

2. Mit der Taufe kennzeichnet Gott dich als sein persönliches Eigentum  (2 Kor 1, 22)

3. Gott hat dich zu seinem Kind adoptiert. (Römer 8, 16)

12.11.2023

Außergewöhnliche Ereignisse und Wunder (Apostelgeschichte 8, 26 - 39) - Pastor Rainer Platzek

1. Bei Gott ist nichts unmöglich! - Lukas 1, 35 - 37; Epheser 3, 20

2. Wunder passieren, um die Größe und Majestät Gottes darzustellen. - Johannes 9, 3

3. Wir brauchen sehende Augen, um die Wunder Gottes wahrzunehmen. - 2. Könige 6, 17

4. Gott greift übernatürlich ein, damit wir uns nicht auf uns selbst oder andere Menschen  verlassen! - Sprüche 3, 5 + 6

29.10.2023

Ein Mensch bekehrt sich! (Apostelgeschichte 8, 26 - 39) - Pastor Rainer Platzek

1. Er spürt in sich eine Sehnsucht und Neugier nach Gott!

2. Er macht sich auf eine lange, mühevolle Reise!

3. Er fragt und fragt und fragt!

4. Er wird berührt vom Heiligen Geist.

5. Er gibt sein Leben Jesus und lässt sich taufen!

Ein Gebet, wie man Jesus Christus annehmen kann, findet sich auf der Seite "Aktuelles" auf dieser Homepage!

08.10.2023

Wie gewinne ich einen Menschen für Jesus? (Apostelgeschichte 8, 26 - 39) - Pastor Rainer Platzek

1. Sei sensibel auf Gottes Reden!

2. Nutze Gelegenheiten, um Kontakte zu gottesfernen Menschen zu kriegen!

3. Höre zu und beantworte Fragen!

4. Rede mutig von Jesus!

24.09.2023

Jesus segnet die Kinder (Matthäus 19, 13 - 15) - Pastor Rainer Platzek

1. Jesus hat für die Kinder Zeit.

2. Jesus liebt die Kinder - Gefühle zeigen (vgl. Markus 10, 16)

3. Jesus verspricht den Kindern das Reich Gottes - Kinder, die sich noch nicht bewusst für  Jesus entscheiden können, sind gerrettet.

4. Jesus segnet die Kinder - Segensworte und Handauflegung

Segen ist etwas Gutes, dass Christen im Namen Jesu anderen zusprechen und dabei erwarten, dass er wirkt. Etwa Schutz, Glück, Frieden, Harmonie, Fähigkeiten, Heilung!

10.09.2023

Wie Gott einen Menschen führen kann (Apostelgeschichte 8, 26 - 39) - Pastor Rainer Platzek

1. Gott führt durch Engel.

2. Gott führt durch Eingebungen des Heiligen Geistes.

3. Gott führt durch Bilder, Träume und Visionen.

20.08.2023 

Vertrauen wagen - 5 Übungen für jeden Tag - Pastor Rainer Platzek

1. Sich erinnern

Lerne Bibelsprüche, Psalmen, Lieder und vorforumulierte Gebete auswendig!

2. Still sein vor Gott mit einem leeren Stuhl

Stelle Dir Jesus als echten Freund vor, der vor Dir auf einem Stuhl sitzt! Was könnte er denken, fühlen oder sagen?

3. Den Eingebungen folgen

Sei still und höre blitzartige Gedanken, Worte, Namen oder kurze Sätze!

4. What would Jesus do? (WWJD)

Was würde Jesus in einer besitmmten Lebenssituation tun oder sagen?

5. Mutig vorwärtsgehen

Schau Dir den Sternenhimmel an - Gott ist viel größer als unsere Vorstellungskraft!

13.08.2023

Zwei Glaubensbekenntnisse (Römer 10, 9 + 10) - Pastor Rainer Platzek

zwei_glaubensbekenntnisse.jpeg

09.07.2023

Wie erreicht Gott die Menschen am meisten? - durch die Bibel oder durch wundersame Erscheinungen? - Pastor Rainer Platzek 

Beobachtungen:

° Analphabetentum in der Welt

° noch nicht vollständige Bibelübersetzung und -verbreitung in allen Sprachen

° Das rationale Denken im christlichen Abendland und die visuelle und auditive Wahrnehmung im alten Orient, in Afrika und in weiten Teilen Asiens

1.) Jesus durch die Bibel erfahren - Apg 8, 29 - 39; Lk 24, 13 - 35; Apg 17, 167 ff.

2.) Jesus in wundersamen Erscheinungen gesehen - Apg 9, 3 - 19; Apg 10, 1 - 8

3.) Das Evangelium über Jesus von Christen erklärt

25.06.2023

Einheit feiern - ein Herr, ein Glaube, eine Taufe (Epheser 4, 5) - Pastor Rainer Platzek

Wir können ökumenisch im Stadtteil zusammenkommen, auch wenn die Einheit noch nicht vollendet ist.

Hinweis auf die Deutsche Evangelische Allianz, die 1846 gegründet wurde, und den Ökumeni-schen Rat der Kirchen, den es seit 1948 gibt.

Es gibt noch große Unterschiede in Lehre und Frömmigkeit der verschiedenen Kirchen. Aber es gibt auch eine Vielfalt von Erkenntnissen in der örtlichen Gemeinde. Darum ruft Paulus zum Frieden und zur Einheit auf, damit die Gemeinde einen guten Ruf nach außen hat.

Ein Herr = kyrios, ursprünglich Herrschertitel für den röm. Kaiser, für die Christen damals aber für Jesus Christus - Ist Jesus Christus der Herr des persönlichen Lebens und Mittelpunkt der Gemeinde?

Ein Glaube = Hinweis auf die Grundsätze des Glaubens im Apostolischen Glaubensbekenntnis

Eine Taufe = früher Gläubigentaufe durch Untertauchen, heute vielfältige Formen in den verschiedenen Kirchen

Der Hl. Geist knüpft das Band des Friedens zwischen den Kirchen und den Christen in einer örtlichen Gemeinde (vgl. Epheser 4, 3).

 

11.06.2023

Die Taufe der Lydia (Taufgottesdienst zu Apostelgeschichte 16, 13 - 15) - Pastor Rainer Platzek

Die Geschichte von der Purpurhändlerin Lydia wird nacherzählt. Besondere Stationen ihrer Be-kehrung zu Jesus Christus sind:

1. Sie war aufgeschlossen und neugierig.

2. Sie wollte Gott kennenlernen.

3. Sie hatte Hunger nach Informationen über Gott und hörte den Christen zu.

4. Sie nahm Christus an und ließ sich auf das Bekenntnis ihres Glaubens taufen.

5. Sie redete von Jesus in ihrer Familie, so dass die Angehörigen auch gläubig wurden.

6. Sie tat den Christen Gutes, indem sie gastfreundlich zu ihnen war.

21.05.2023

Der Heilige Geist (2) - sein charismatischer Dienst (1. Korinther 12, 7 - 11) - Pastor Rainer Platzek

1. Jeder wiedergeborene Christ hat mindestens e i n e geistliche Gabe, meistens sogar mehrere!

Geistesgabe = eine besondere Fähigkeit, die der Heilige Geist jedem wiedergeborenen Christ aus Gnade gibt

2. Jeder Christ und jede Gemeinde hat eine spezifische Gabenkombination.

vgl. die Gabenlisten in Römer 12; 1. Korinther 12; Epheser 4 und 1. Petrus 4

Keiner hat alle Gaben. Jeder ist auf Ergänzung durch andere angewiesen.  - Wir müssen Rechenschafrt über das geben, was Gott uns anvertraut (vgl. Matthäus 25, 14 - 30). - Alle Gaben sind gut und nützlich, weil sie von Gott kommen. Die Gabenverteilung ist ein Hinweis auf den spezifischen Auftrag der Gemeinde.

3. Wenn ein Christ seine Gaben entdeckt ghat, dann weiß er auch, wozu Gott ihn berufen hat!

Gott berufe keinen Menschen zu etwas, ohne ihn mit der entsprechenden Gabe auszustatten. Wenn ich meine geistliche Gabe kennen, dann weiß ich auch den Bereich, wo ich Gott dienen soll.

4. Die Geistesgaben dienen dem Gemeindeaufbau (1. Korinther 14, 12).

Fragen:

a.) Was sind meine geistlichen Gaben?

b.) Wo und wie kann ich meine Gaben in der Gemeinde und im Reich Gottes einsetzen? 

14.05.2023

"Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen!" (Apostelgeschichte 1, 8a) - Pastor Rainer Platzek

Was die Jünger in der Zeit zwischen Himmelfahrt und Pfingsten tun:

1. Sie glauben den Versprechen Jesu. Jesus ist vertrauenswürdig, man kann sich auf sein Wort verlassen.

2. Sie beten einmütig um das Kommen des Heiligen Geistes - versöhnt und mit gleichen Ziel; alle miteieinander.

3. Sie leben in gespannter Erwartung. Sie warten und geben nicht sofort auf. Sie erwarten, dass Gott ihre Gebete erhört.

4. Sie sind aufgeschlossen für die Wirkuingen des Heiligen Geistes. Positive Erfahrungen helfen, Ängste und Hemmungen vor dem Heiligen Geist zu überwinden.

30.04.2023

Der Heilige Geist (1) - sein pädagogischer Dienst - Pastor Rainer Platzek

1. Der Heilige Geist führt - Apostelgeschichte 16, 6 - 9 

° Der Heilige Geist führt durch direkte Eingebungen.

° Der Heilige Geist führt durch Gelegenheiten.

° Der Heilige Geist führt durch Bilder und Träume.                                                                                                                     

2. Der Heilige Geist tröstet - Johannes 14, 16 + 27 

° Der Heilige Geist als Tröster bei traurigen und schmerzlichen Verlusten.

° Der Heilige Geist als Rechtsanwalt bei Sünde und Zweifel.                                                                                                 

3. Der Heilige Geist lehrt - Johannes 16, 13   - Er lehrt, erinnert und leitet an!

Er führt uns in die Wahrheit,

- damit wir die Bibel besser verstehen können,

- damit wir richtig und falsch unterscheiden können.                                                                                                                    

09.04.2023 (Ostern)

Johannes 20, 11 - 18 - Maria Magdalena begegnet dem Auferstandenen - Pastor Rainer Platzek

Jesus kommt zu Verzweifelten und Trauernden, um sie aus ihrer Not herauszuholen. Er ruft uns persönlich bei unserem Namen (Jesaja 43, 1). Jesus ist anders, als wir erwarten und vorstellen. Wir müssen nicht nur von den Gotteserfahrungen in der Vergangenheit leben, sondern Jesus heute erfahren! Er ist immer für uns erreichbar, auch wenn er im Himmel bei Gott lebt. Die Bot-schaft von der Auferstehung haben wir zu bezeugen und zu verkündigen - Männer und Frauen!

26.03.2023

Psalm 100 (5) - Die Gemeinde bezeugt das Evangelium in der Welt (Psalm 100, 5) -  Pastor Rainer Platzek

1. Gott ist freundlich!

Er ist reich an Güte. Diese Güte Gottes soll uns zur Umkehr bewegen (Römer 2, 4). Wir drohen nicht mit einem strafenden Gott, sondern laden freundlich und taktvoll zu Jesus Christus ein.

2. Gott ist gnädig! 

Allein die Gnade Gottes genügt, um gerettet zu werden. Wir müssen uns den Himmel nicht verdienen. Auch gegenüber anderen Menschen, die Fehler machen, gilt der Grundsatz: Gnade vor Recht!

3. Gott ist wahrhaftig bzw. treu!

Er ist echt und ehrlich, die Lüge hasst er. Auf Gott können wir uns verlassen. Was er verspricht, das hält er auch. Genauso sollen wir uns verhalten, dann werden andere Menschen uns ver-trauen und Jesus kennenlernen wollen.

12.03.2023

Psalm 100 (4) - Die Gemeinde erfährt Glaubens- und Lebenshilfe in der Gemeinschaft (Psalm 100, 3b) - Pastor Rainer Platzek

1. Wir haben die gleiche Identität. Als Christen glauben wir alle an den gleichen Herrn Jesus Christus, sind getauft auf seinen Namen, sind zusammengefügt als Brüder und Schwestern in einer größeren Familie und haben die gleiche Hoffnung.

2. Wir sind eine Solidargemeinschaft. Wir sorgen füreinander und helfen den Bedürftigen und Armen bei uns und in der Welt - soweit wir können und  das schaffen.

3. Wir schützen und verteidigen uns, wenn wir bedroht werden, aber nicht durch Waffen, sondern das gemeinsame Gebet.

4. Wir trauern mit denen, die durch einen Schickssalsschlag einen Verlust erlitten haben und geben ihnen den Trost Gottes.

5. Wir freuen uns mit denen, die Glück haben und ehren sie frei von Neid und Eifersucht.

05.03.2023

Jesaja 40, 27 - 31 Mit Gottes Perspektive leben - Dave Rose (Allianzmission)

Wer ist Gott? Wo ist Gott angesichts negativer und hoffnungsloser Nachrichten? Weshalb handelt er nicht? - Nach dem Propheten Jesaja ist er der ewige Gott, der Schöpfer, der nicht müde oder matt wird und den Überblick hat.

Menschen sind manchmal müde und kaputt - durch Krankheit, Finanzen, Stress im Beruf, Aus-einandersetzungen mit anderen Kulturen, Konflike in zwischenmenschlichen Beziehungen. Das kann zu Depressionen und Enttäuschungen führen.

Gott gibt den Müden Kraft! - Er verleiht Flügel, so dass man wieder wie Adler voranfliegen kann! - Er gibt Kraft zum Gehen, dass man nicht müde und zermürbt und erschöpft wird. Er gibt uns neue Zuversicht, dass wir durchhalten können. Wir können ihm unsere Hilflosigkeit sagen und müssen uns nicht alleine durchschlagen. Wir sind eingebunden in eine Gemeinschaft mit Gott und in der Gemeinde.

26.02.2023

Psalm 100 (3) - Die Gemeinde hört auf Gottes Wort und versucht es zu tun (Psalm 100, 3a) - Pastor Rainer Platzek

Nicht das Wissen über Gott zählt -, sondern die Erfahrung mit ihm. Wenn wir nur das Wort Gottes hören, behalten wir i.d.R. nur 20 %. Wenn wir es aber hören, sehen, wiederholen und erfahren, behalten wir es zu 90%. 

Matthäus 7, 24 - 27: Jünger Jesu Christi zu sein heißt, das Wort Göttes hören und tun, sich ständig weiterentwickeln und verändern, bis wir reife, mündige Christen sind. Die Gemeinde hat den Auftrag, Menschen zu Jüngern zu machen, sie nicht nur zu bekehren.

Die 5 Wachstumsbereiche:

a.) Persönlichkeit = Wer bin ich - in meinen Gedanken, Gefühlen und meinem Lebensstil, in  meinem Charakter (vgl. Galalter 5, 22)

b.) Bibel = Kenne ich die Bibel? Lese und studiere ich sie regelmäßig?

c.) Gebet = Kommt Loben, Danken, Bitten und Fürbitte bei mir vor? Kann ich Gott hören?

d.) Beziehungen: Gemeinschaft bedeutet: Anteilgeben und Anteilnehmen! Wo erlebe ich das in der Gemeinde?

e.) Dienst = Kenne ich meine Begabungen? Wo ist mein Platz in der Gemeinde?

12.02.2023

Psalm 100 (2) - Die Gemeinde dient Gott und den Menschen (Psalm 100, 2a) - Pastor Rainer Platzek

Wir können keine Beziehung zu Gott haben, ohne ihm zu dienen. Gott schenkt uns Gaben, die wir fleißig gebrauchen sollen, um die Gemeinde zu gestalten und zu ermutigen (1. Korinther 14, 12). Beim Dienen geben wir unser Bestes, dürfen aber Fehler machen! Wir sollen Gott dienen und nicht uns selbst, um etwa dafür von anderen bewundert zu werden. Gott möchte, dass uns der Dienst für ihn Freude macht. Zwei Arten von Dienen:

1.) Dienen ohne Liebe = Dienen aus Zwang - Ich tue etwas, weil ich muss, weil der andere oder ich selbst das erwartet. Ich mache nur das Notwendige!

2.) Dienen mit Liebe = Dienen aus Dankbarkeit - Ich tue etwas, weil ich will, weil ich Gott liebe. Ich mache Dinge über das Normale hinaus!

Gott will uns verändern, damit wir Leute werden, die freundlich und fleißig dienen, um andere Menschen zu Gott zu bringen.

22.01.2023

Psalm 100 (1) - Die Gemeinde feiert Gottes Gegenwart im Lobpreis (Psalm 100, 1.2b + 4) - Pastor Rainer Platzek

Der Lobpreis ist ein wesentlicher Teil unserer Spiritualität. Jauchzen = übermäßige Freude, be-geisterte Jubelrufe! Danken = "Ein dankbarer Mensch ist ein glücklicher Mensch!" Führe ein Danktagebuch! Wer dankt, meckert und jammert nicht! Loben = Gott Komplimente machen, wie er ist; sein Wesen bestaunen! - Das Loben kommt noch vor dem Dienen Auch ein Schwermütiger kann mit Gottes Hilfe lernen und üben, Gottes Licht in sein Leben hineinzulassen. Danken schützt vor Wanken, Loben zieht nach oben! Wer Gott lobt, bereitet ihm ganz große Freude!

08.01.2023 

"Du bist ein Gott, der mich sieht!" (1. Mose 16, 13) - Pastor Rainer Platzek

Gibt es Konflikte, Enttäuschungen oder schwierige Situationen, vor denen ich weglaufen will? Wie gehe ich damit um? - Wenn ich mir vorstelle: Gott sieht jetzt auf mein Leben. Empfinde ich das als eine Bedrohung, oder ist das für mich ein Trost?  - Gott begegnet mir liebevoll und freundlich in ganz unterschiedlicher Weise: durch die Bibel, durch andere Menschen, in Träumen, durch Engels-erscheinungen! Kann ich mich darüber freuen, dass Gott mich als wertvollen, einzigartigen Menschen betrachtet, den er gebrauchen will? Gibt es einen Menschen, für den ich selbst zu einem Lichtstrahl der Liebe Gottes werden könnte?

Jahreslosung 2023

 



 

 

Archiv "Wort für die Woche"

Download: 

Herrnhuter Losung

Montag, 27.05.2024

Mit Gott wollen wir Taten tun.

Psalm 60,14

Ich bitte euch nun, liebe Brüder und Schwestern, bei der Barmherzigkeit Gottes: Bringt euren Leib dar als lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer – dies sei euer vernünftiger Gottesdienst!

Römer 12,1

(c) Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
weitere Infos unter: www.losungen.de